Auf dieser Seite können Sie sich einen kleinen Überblick verschaffen, wer wir sind, wie wir leben und was Ihren Hund
in seinen "Ferien" bei uns erwartet.



Vor allem möchten wir, dass sich Ihr Liebling während Ihrer Abwesenheit bei
uns wohl fühlt und nicht allein gelassen und abgeschoben.Wir sehen Ihren Vierbeiner als Gast und ein Wesen mit
eigenem Charakter und individuellen Bedürfnissen auf die wir uns so gut wie möglich einstellen werden,
damit er Sie während Ihrer Abwesenheit nicht allzu sehr vermisst.



Das bin ich, Ines-Katharina Mews.




Nun zu meinem Werdegang:

Seit frühester Kindheit wuchs ich schon mit Hunden auf und spätestens als ich vor 25 Jahren von meinem Mann
meine wunderbare Pudeldame "Lady" geschenkt bekam, stand für mich fest, dass ich keinen Tag mehr ohne Hunde
sein wollte. Dieses bedeutete natürlich auch viel Verantwortung, Rücksichtnahme und einiges an Entbehrungen,
da ab diesem Zeitpunkt Urlaub kein Thema mehr für uns war.



Ich wollte niemals einen meiner Hunde in so ein anonymes Hundehotel oder Tierheim abgeben, in dem sie bis auf
kurze Unterbrechungen, die ganze Zeit alleine oder mit mehreren Artgenossen in einem Zimmer oder einer Box ausharren mussten.
Zu viel Negatives hatte ich schon mit eigenen Augen gesehen, da ich mir ab und zu interessehalber einige Hundehotels
und Pensionen angesehen hatte.



Völlig verängstigte Tiere saßen entweder völlig apathisch oder ständig bellend in ihren Zimmern oder Boxen und
waren ganz auf sich alleine gestellt.Tierpfleger konnten sich sich nur kurzzeitig um jeden Hund kümmern und
nach Dienstschluß war bis zum nächsten Morgen keiner mehr für die Tiere da. Daher war es schon immer mein Traum
eine eigene,kleine Hundepension zu eröffnen, in der kein Hund auch nur eine Minute alleine gelassen würde
und wo er alle Annehmlichkeiten wie bei sich zu Hause hätte.



Erst einmal machte ich jedoch eine Ausbildung zur Kosmetikerin,spezialisierte mich auf die Nagelmodellage
und machte mich mit dem Nagelstudio Elite www.studio-elite.de vor 20 Jahren selbstständig. Ich richtete mir in unserem Haus ein Studio ein, wodurch
ich meine Hunde immer um mich herum hatte. Zwischenzeitlich half ich immer mal wieder ehrenamtlich im
Tierheim aus und nahm zwei weitere Hunde aus der Tierrettung bei uns auf.



Mit meiner Geschäftspartnerin gründete ich dann im Jahr 2004 das "Bellomobil" den fahrenden Hundefriseur,
wofür ich das Konzept erarbeitete,das Management übernahm und auch für Koordination und Terminvergabe zuständig war.
Der zusätzliche berufliche Umgang mit Hunden machte mir viel Freude und die Nachfrage unserer Kunden nach einer
liebevollen Unterbringung für ihren Hund wurde immer größer.



Im Jahr 2006 stieg ich dann aus persönlichen Gründen aus dem "Bellomobil" aus und erwarb ein Haus in Nübbel,
das endlich die idealen Voraussetzungen für eine Hundepension erfüllte. Ich widmete mich ganz unserem
neuen Projekt, ließ Wohnhaus und Garten "Hundegerecht" umbauen, holte die erforderlichen Genehmigungen ein,
machte beim Veterinäramt eine Sachkundeprüfung gemäß § 11 (1) Nr.3a Tierschutzgesetz,
dass mich auch behördlich qualifiziert eine Hundepension zu betreiben,
und lebe nun meinen Traum!



"Man kann auch ohne Hund leben,aber es lohnt sich nicht! (Heinz Rühmann)